Nachhaltigkeit

Die Philosophie hinter SwissMetro-NG

SwissMetro-NG eliminiert die Widerstände zur Bewegung und Geschwindigkeit, statt sie durch die Verbrennung von immer mehr Treibstoff zu bekämpfen. Rollreibung wird durch magnetische Levitation aufgehoben (Maglev analog dem Transrapid) und der Luftwiderstand mittels eines Vakuums in unterirdischen Tunnel eliminiert. Ultra-schnelle Geschwindigkeiten werden damit möglich und sind gleichzeitig effizient, nachhaltig und umweltfreundlich.

Dank SwissMetro-NG gibt es weniger Verkehr auf den Autobahnen, Strassen und auch die Züge werden auf den Intercity-Strecken entlastet.  Die CO2-Bilanz der Schweiz wird dadurch positiv beeinflusst. Durch den weltweiten Export und die Verbreitung der Technologie können Kurzstreckenflüge ersetzt werden und so die globalen CO2-Emissionen reduziert werden. Dies, ohne Minderung des Komforts, an den sich die Menschen gewöhnt haben.

Durch die unterirdische Streckenführung wird die Schweizer Landschaft geschützt. SwissMetro-NG bedingt keine Landenteignungen. Stationen unter den Bahnhöfen und internationalen Flughäfen gewährleisten einen problemlosen Anschluss an das bestehende Verkehrssystem. Die Baukosten sind sogar niedriger als bei Hochgeschwindigkeitszügen (TGV, AVE etc.).

Dokumente zur Klimastrategie des Bundes

Umsetzung der Energiestrategie 2050 im öffentlichen Verkehr: Zahlen und Fakten, BAV 2020

Langfristige Klimastrategie der Schweiz, BAFU 2021

Die Energiestrategie 2050 im öffentlichen Verkehr, BAV 2020

Die Europäische Umweltagentur zu nachhaltiger Mobilität (E)

 David Attenborough zu 2021: Dringender Handlungsbedarf (E)

Greta Thunberg zu nachhaltigem Reisen (E)